CDU-Fraktion Rhein-Mosel – Sanierung Verwaltungsgebäude auf der Zielgeraden

Der Anbau und die Sanierung des Verwaltungsgebäudes der Verbandsgemeinde
Rhein-Mosel am Standort in Kobern-Gondorf sollen im Sommer 2021 abgeschlossen
werden.
Sieben Jahre nach der Fusion soll dann auch die Verwaltungseinheit vollzogen
werden. Am Standort in Rhens verbleibt eine Verwaltungsstelle der
Verbandsgemeinde Rhein-Mosel erhalten, die vor allem für die Bürger vom Rhein
eine Anlaufstation darstellen soll.
Im Haushalt des Jahres 2021 sind für den Abschluss der Maßnahme rund 1,8
Millionen Euro eingestellt. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf etwa 7 Millionen
Euro. Damit wurde das in die Jahre gekommene Gebäude nicht nur mit einer neuen
Fassade versehen, sondern vor allem energetisch und technisch auf den neuesten
Stand gebracht.
Insbesondere für die Mitarbeiter der Verwaltung war die lange Bauzeit schwierig, da
der Betrieb regulär weiterlaufen musste. „Die CDU Fraktion dankt den Bediensteten
der Verbandsgemeinde dafür, dass trotz Anbau, Umbau, Umzügen, Auslagerungen
und der Pandemie die Arbeit erledigt werden konnte“, so der CDU
Fraktionsvorsitzende Jens Firmenich im Rahmen der Haushaltsrede.
Die CDU Fraktion freut sich auf die Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes.
Einerseits soll den Mitarbeitern so ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld zur Verfügung
gestellt werden, andererseits sollen die Bürger, die zu Besuch sind, eine moderne
und offene Verwaltung erfahren.

Für die CDU Fraktion besichtigte Jens Firmenich (links), Vorsitzender der CDU
Fraktion Rhein-Mosel, und Manfred Frickel (rechts), Stellvertretender
Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion Rhein-Mosel, die Baustelle des
Verwaltungsgebäudes.